19.08.2019 23:01   
 
CDUPlus

Wissenschaft · Wirtschaft · Wohnen · Wasser - Wohlfühlen *** Brandenburgs jüngste Stadt gemeinsam gestalten!
Neuigkeiten
19.08.2019
Endspurt mit Paul Ziemiak

Wir freuen uns auf den Wahlkampfendspurt bei lockerem Beisammensein mit Grillbuffet und kühlen Getränken mit unserem Generalsekretär Paul Ziemiak und Ingo Senftleben am Dienstag, den 27. August um 19 Uhr in Neustadt (Dosse). Mit dabei sind auch Sebastian Steineke MdB sowie unsere Landtagskandidaten der Region, Jan Redmann MdL, Sven Deter, Dieter Dombrowski MdL und Gordon Hoffmann MdL.


17.08.2019
Starke Frauen für die Stärkung der Frauen – Auf Wanderung in Brandenburg
Frauen Union Brandenburg

Mit einer Wanderung am Sonntag, den 25. August 2019 will die Frauen Union jetzt auch bildlich ein Zeichen setzen und engagierte Frauen bei einer Wanderung zusammenbringen.


Quelle: Kristy Augustin  

16.08.2019
CDU Neuruppin begrüßt den Gefahrenabwehrplan und fordert zügige Umsetzung

Der neue Gefahrenabwehrplan der Stadt Neuruppin wurde im Juli 2019 mit den Führungskräften der Feuerwehr und mit den Ortsvorstehern beraten. Ab dem 20.8.2019 wird der Entwurf in den Ausschüssen aufgerufen.
 
Dazu der Pressesprecher der CDU Neuruppin, Sebastian Steineke MdB:
 
„Wir begrüßen den vorliegenden Entwurf des Gefahrenabwehrplanes ausdrücklich. Die Handlungsempfehlung zur Verbesserung der Personalausstattung, die zukünftig 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr mit einer Staffel und einem Diensthabenden besetzt ist, halten wir aufgrund der veränderten Bedingungen für sinnvoll. In den vergangenen Jahren wurde bereits begonnen, das hauptamtliche Personal zu stärken, indem weiteres hauptamtliches Personal eingestellt und seit zwei Jahren auch ausgebildet wurde. Diese Entwicklung muss fortgesetzt werden, um künftig eine rund um die Uhr besetzte Feuerwache mit der Funktionsstärke einer Staffel einzurichten. Gleichzeitig dürfen wir aber auch nicht vergessen, die Rahmenbedingungen für die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden zu verbessern, die weiterhin das Rückgrat unserer Feuerwehr bilden.
 
Jetzt geht es darum in den Ausschüssen zügig, aber mit der notwendigen Sorgfalt, zu den Beschlüssen zu kommen.  Einige Maßnahmen, wie z.B. der Bau der neuen Hauptwache müssen dabei aus unserer Sicht prioritär behandelt werden, um auch für die steigende Anzahl an hauptamtlichen Kräften optimale Bedingungen zu ermöglichen. Ein Fertigstellung erst Mitte des nächsten Jahrzehntes dürfte nicht den Notwendigkeiten der Feuerwehr entsprechen.
 
Es ist dabei weiter notwendig gegenüber dem Land auf weiter verbesserte Förderbedingungen für die Feuerwehr zu drängen, um die finanzielle Leistungsfähigkeit der Stadt nicht zu überfordern.“



16.08.2019
Austauschjahr in den USA durch den Deutschen Bundestag

Jedes Jahr eröffnet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestags und des amerikanischen Kongresses zahlreichen Schülerinnen und Schülern sowie insbesondere auch jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Die Bewerbungsphase des Austauschjahres 2020/2021 geht nun in die Endphase. Noch bis zum 13. September läuft die Frist. Darüber informiert der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke.
 
Der Abgeordnete hat in der Vergangenheit bereits öfter Patenschaften für junge Menschen aus seinem Wahlkreis übernommen, um ihnen ein Austauschjahr in den USA zu ermöglichen. Auch für die nächste Kampagne hat sich Steineke für eine Patenschaft für einen Stipendiaten aus dem Wahlkreis beim Deutschen Bundestag angemeldet. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler von Gymnasien oder Real- und Sekundarschulen, die zwischen dem 1. August 2002 und 31. Juli 2005 geboren sind, die Schulausbildung zum 31. Juli 2020 noch nicht mit dem Abitur abgeschlossen haben (ein früherer Abschluss, zum Beispiel Mittlerer Schulabschluss, MSA, ist jedoch möglich) und gute Grundkenntnisse der englischen Sprache haben (mind. drei Schuljahre). 
 
Darüber hinaus können sich auch junge Berufstätige und Auszubildende melden, die nach dem 31. Juli 1995 geboren sind, zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag: 31. Juli 2020) ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und gute Grundkenntnisse der englischen Sprache vorweisen (mind. drei Schuljahre). 
 
„Der Austausch dient dazu, das gegenseitige Verständnis zu fördern. Die jungen Menschen lernen die amerikanische Kultur und das dortige Leben kennen. Auf der anderen Seite tragen die Stipendiaten dazu bei, den Amerikanern unsere Wertvorstellungen und deutsche Lebensweisen zu vermitteln“, erklärt Steineke. 
 
Hintergrund: 
 
Das Patenschafts-Programm ist ein Jugendaustausch zwischen dem Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika und dem Deutschen Bundestag. Die Teilnehmer erhalten ein Stipendium, welches die Reise-, Programm- und Versicherungskosten enthält. Der Aufenthalt dauert ein Jahr. Die Stipendiaten leben in der Regel in Gastfamilien und besuchen eine amerikanische High School. Sie werden von dem Bundestagsabgeordneten aus dem zuständigen Wahlkreis ausgewählt und nominiert. Wäh-rend der Austauschzeit fungieren die Abgeordneten als Paten und halten Kontakt zu ihnen. Alle notwendigen Informationen stehen im Internet unter www.bundestag.de/ppp zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 13. September 2019.
 



15.08.2019
Möge die bessere Kandidatin gewinnen
CDU Zossen Vorsitzrender zur Bürgermeisterwahl

Der CDU Vorsitzende in Zossen Hermann Kühnapfel erklärt, dass jedes Zossener CDU Mitglied und die gewählten Zossener CDU Stadträte frei in ihrer Wahl und Unterstützung im Zossener Bürgermeisterwahlkampf  sind. Die Bürgermeisterinnen Wahl in Zossen ist eine Personenwahl und keine Parteienwahl, hier geht's im Grunde um die Sache und um - vor allem - die Qualifikation, die die betreffende Kandidatin mitbringt. Beide Kandidatinnen haben bis zur Wahl die Möglichkeit ihre Wählerstimmen mit ihrem Programm für die nächsten acht Jahre zu gewinnen!


15.08.2019
Landtagswahlspot zur Sicherheit

Am 1. September treten Dr. Michael Schierack und Dr. Wolfgang Bialas in den Cottbuser Wahlkreisen 43 & 44 zur Landtagswahl an.
Zwei starke Stimmen für die Sicherheit

Quelle: Michael Schierack MdL  

15.08.2019
13.August 2019

Vor 58 Jahren, es war ein angenehmes Sommerwetter an diesem Sonntag im August, saß ich vor dem Radio und hörte die Freiheitsglocke vom Rathaus Schöneberg im RIAS Berlin verbunden mit dem Freiheitsschwur:

„Ich glaube an die Unantastbarkeit und die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube das allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.                                                                      Ich verspreche jeden Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten wo auch immer sie auftreten möge.“

Nie ging dieses Freiheitsbekenntnis mehr unter die Haut als an diesem Tag.28 Jahre später wurde dieses Bekenntnis durch die friedliche Revolution der Menschen in der DDR verwirklicht.

Aber wie sieht es jetzt – dreißig Jahre nach dem Mauerfall – aus?                    Der gesellschaftliche Zusammenhalt gilt als Ausdruck eines intakten und solidarischen Gemeinwesens. In diesem Sinn gilt gesellschaftlicher Zusammenhalt als wünschenswerte Qualität, die dazu beiträgt, eine Gesellschaft lebenswert und zukunftsfähig zu machen. Tatsächlich sind moderne westliche Gesellschaften mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert, die als Bedrohung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt erscheinen: Globalisierung und Digitalisierung, wachsende Ungleichheit, Einwanderung und eine zunehmende kulturelle, religiöse und ethnische Diversität sowie nicht zuletzt der Aufstieg von Populisten und die damit zusammenhängende Krise der liberalen Demokratien.

Umso wichtiger ist es, Veränderungen des Zusammenhalts und die Ursachen sowie Auswirkungen zu verstehen, um „gute“, den Zusammenhalt fördernde gesellschaftspolitische Entscheidungen treffen zu können. Gesellschaftlicher Zusammenhalt entsteht nicht von allein und kann auch nicht in allen Bereichen verordnet werden, aber einige Rahmenbedingungen lassen sich durchaus aktiv gestalten. Er setzt stabile und vertrauensvolle Beziehungen zwischen unterschiedlichen Menschen, Gruppen und Organisationen voraus. Eine Gesellschaft, die nicht mehr miteinander spricht, verlernt auch, konstruktiv miteinander zu streiten. Andere Meinungen werden nicht selten vorschnell herabgewürdigt – oder schlicht ignoriert. Letztlich wird sich eine solche Gesellschaft schwertun, sich noch als Einheit zu begreifen, solidarisch zu sein, mit anderen Worten: zusammenzuhalten.                                                                                                                       Ein starkes demokratisches Gemeinwesen ist der Grundstein für ein gutes Miteinander und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt aller Menschen in Brandenburg, daher wollen wir auch das Ehrenamt weiter stärken, denn die Gesellschaft lebt vom Mitmachen.                      Der Zusammenhalt der Gesellschaft – Jung und Alt, Stadt und Land, Ost und West – ist wichtig.                                                               Immer deutlicher werden in unserer Gesellschaft Symptome sichtbar, welche die Frage nach dem inneren Zusammenhalt aufwerfen: zunehmende Polarisierung der Gesellschaft, Verrohung der Sprache, anhaltend hohe Virulenz von Antisemitismus und Verschwörungserzählungen etc.                                                 Gesellschaftlicher Zusammenhalt lässt sich als Qualität des gemeinschaftlichen Miteinanders definieren. Dafür müssen wir bereit sein und uns einzusetzen, für ein friedliches und respektvolles Miteinander.

 




14.08.2019
CDU-Sommerfest in Dranse mit Philipp Amthor

Das traditionelle Sommerfest der CDU Dranse findet in diesem Jahr am Sonntag, den 25. August, ab 11.00 Uhr im Bürgerhaus Dranse (Dranser Dorfstr. 17, 16909 Dranse) statt. Wir freuen uns, dass neben unseren Abgeordneten Jan Redmann und Sebastian Steineke auch der Innenexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Philipp Amthor unserer Einladung gefolgt ist und nach Dranse kommt. Das Blasorchester Wittstock wird wie immer für tolle musikalische Unterhaltung sorgen und es gibt Erbsensuppe mit Bockwurst aus der Feldküche sowie Bier vom Fass und alkoholfreie Getränke. Herzliche Einladung!


14.08.2019
Kristy Augustin tritt Bundeswehr-Sozialwerk bei
Bundeswehr-Sozialwerk

Augustin „Die Anliegen des Bundeswehr-Sozialwerks unterstütze ich mit ganzem Herzen!“


Quelle: Kristy Augustin  

13.08.2019
Wir machen uns stark für´s Ehrenamt!

Am 1. September treten Dr. Michael Schierack und Dr. Wolfgang Bialas in den Cottbuser Wahlkreisen 43 & 44 zur Landtagswahl an. 
Zwei Männer und die CDU unterstützen das Ehrenamt!

 


Quelle: Michael Schierack MdL  


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
Themen
Presseschau
Termine
Landesverband Berlin
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Berlin
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
2.44 sec.