22.10.2021 23:32   
 
CDUPlus

Wissenschaft · Wirtschaft · Wohnen · Wasser - Wohlfühlen *** Brandenburgs jüngste Stadt gemeinsam gestalten!
Neuigkeiten
21.10.2021
Rückzug der Sparkasse aus Freyenstein, Breddin und Flecken Zechlin ist nicht akzeptabel
CDU Kreistagsfraktion fordert Lösungen für die Menschen vor Ort

Zum angekündigten Rückzug der Sparkasse aus Freyenstein, Breddin und Flecken-Zechlin hat Sebastian Steineke als Fraktionsvorsitzender für die Kreistagsfraktion der CDU Ostprignitz-Ruppin folgendes erklärt:
„Wir sehen den weiteren Rückzug der Sparkasse aus der Fläche sehr kritisch. Mit jeder Schließung senden wir ein schlechtes Signal in die betreffenden Orte. Die Sparkasse sagt selbst, dass sie z.B. in Freyenstein noch die letzte verbliebene Institution vor Ort ist. Hier kann und darf nicht alleine betriebswirtschaftlich argumentiert werden. Die Sparkasse hat gemäß §6 Sparkassengesetz einen Versorgungsauftrag für alle Bevölkerungskreise des Landkreises. Ob diesem, mit dem fortlaufenden Abbau der Strukturen in der Fläche noch Rechnung getragen wird, ist zumindest diskutabel. Auch der zeitliche Ablauf ist aus unserer Sicht mehr als unglücklich. Die Kreistagsmitglieder mussten die Schließung aus der Presse erfahren und die Schließung soll genau einen Tag nach der Vorstellung der Leitlinien der Unternehmensentwicklung am 07.10 im Kreistag erfolgen. Wir fordern den Landrat als Vorsitzenden des Verwaltungsrates auf, diese Entscheidung nochmals zu überprüfen. Auf der Sitzung des Kreistages muss dieses Vorhaben auf die Tagesordnung gesetzt werden.“



15.10.2021
Keine falsche Toleranz für linksextremistische Gewalttäter




14.10.2021
Weiter so statt Neustart




08.10.2021
Berlin braucht einen echten Neustart




08.10.2021
Gender-Debatte im Landtag: AfD scheitert mit Antrag auf Verbot an Schulen
In Brandenburg sollte das Gendern an Schulen untersagt werden, allerdings gibt es für eine solche Forderung der AfD gar keine Grundlage, wie Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) hervorhob. „Wir müssen nichts verbieten, was gar nicht erlaubt ist."

Gendersternchen, Gender-Doppel-punkte oder das große Binnen-I wie in„LehrerInnen“ - sollten unterschiedliche Geschlechter im Schreiben und Reden stärker berücksichtigt werden? Das erhitzt seit Längerem die Gemüter - auch in Brandenburg.

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

05.10.2021
Landlehrer-Stipendium gegen Lehrermangel

Anlässlich der Übergabe der ersten Landlehrer-Stipendien erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg und Mitinitiator der Initiative „Landlehrer-Stipendium“, Gordon Hoffmann:

„Mit dem Landlehrer-Stipendium haben wir jetzt einen weiteren Baustein für den Kampf gegen den sich kontinuierlich verschärfenden Lehrermangel in Brandenburg. So können wir Lehrerinnen und Lehrer in die Regionen holen, wo sie händeringend gebraucht werden. Damit übernehmen wir Verantwortung für das ganze Land. Und: Wer in der Region erst einmal Fuß gefasst hat und die dortigen Vorteile kennenlernt, bleibt im besten Fall langfristig in der Region. Unser langjähriger Einsatz, der bereits in der letzten Legislaturperiode gestartet wurde, zahlt sich ab heute aus.“



Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

04.10.2021
War schon mal schnuppern….

 Kurz vor der Eröffnung des neuen Gründerzentrum auf dem Campus der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) erhalte ich einen ersten Einblick durch GWC-Chef Torsten Kunze. Auf Start Ups und Gründer warten eine attraktive Architektur und eine funktionelle flexible Raumgestaltung. Ich finde eine klasse Lösung und ein Hingucker an der Uni.
Offizielle Eröffnung am 15.10.2021.

Quelle: Michael Schierack MdL  

30.09.2021
Antrag zur „Geschlechtergerechten“ Sprache an Schulen

Die AfD fordert die Landesregierung in ihrem Antrag u.a. dazu auf, Sonderzeichen für geschlechtergerechte Sprache an den Schulen und Universitäten zu verbieten. Wie mehrere andere Redner entgegnet auch Gordon Hoffmann (CDU), es könne nichts verboten werden, was nicht geltendes Regelwerk sei. Regierungsfraktionen von SPD, CDU und Bündnis 90/Grüne sowie die Fraktion der Linken lehnen den Antrag ab.

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

29.09.2021
Brandenburger Haushalt 2022

Heute wurde durch die Finanzministerin des Landes Brandenburgs der Haushalt für das Jahr 2022 in das Parlament eingebracht. Dazu gab es eine erste Aussprache im Parlament bevor der Haushalt in die Ausschüsse geht und dann Ende des Jahres abschließend beschlossen werden soll.

Quelle: Michael Schierack MdL  

29.09.2021
Weitere 435 Millionen Euro für Strukturentwicklung Lausitz!

Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung hat heute weitere 15 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung bestätigt. Damit können für diese Projekte jetzt die Förderanträge bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden. Die Gesamtinvestitionssumme für diese Vorhaben beläuft sich auf rund 435 Millionen Euro.
Die Projekte sind im Rahmen des Werkstattprozesses der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH (WRL) qualifiziert worden.

Quelle: Michael Schierack MdL  


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
Themen
Presseschau
Termine
Landesverband Berlin
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Berlin
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.28 sec. | 63520 Visits