09.12.2022 02:48   
 
CDUPlus

Wissenschaft · Wirtschaft · Wohnen · Wasser - Wohlfühlen *** Brandenburgs jüngste Stadt gemeinsam gestalten!
02.12.2022
OPR: Überraschung vor dem Kreistag in Kyritz
Kreisumlage

Die Märkische Allgemeine Zeitung berichtet zu den Haushaltsgesprächen im Landkreis. Hier lest ihr mehr.
 
„Wir sollten offen und konstruktiv streiten“, sagte Steineke zufrieden.


19.10.2022
Sport in Neuruppin
CDU fordert mehr Geld für Kinder und Jugendliche in Vereinen

Der Stadtverband Neuruppin der CDU möchte Sportvereine in der Fontanestadt besser unterstützen. Deshalb fordern die Christdemokraten eine Erhöhung der Zuschüsse für Kinder und Jugendliche. Was sagt das Rathaus dazu?

"Wie deren Vorsitzender Sebastian Steineke mitteilt, geraten die Vereine durch die Inflation und insbesondere durch die hohen Energiepreise finanziell unter Druck. „Auch die Belastungen durch die Corona-Pandemie sind noch nicht vollständig ausgestanden“, so Steineke, der auch der CDU-Fraktion in der Neuruppiner Stadtverordnetenversammlung vorsteht. Deshalb fordern die Christdemokraten, eine Erhöhung der Zuschüsse für Kinder und Jugendliche.
Wittstock als Vorbild
Laut Steineke leisten die Vereine gerade im Kinder- und Jugendsport herausragende Arbeit. „Wir werden uns im Prozess der Haushaltsaufstellung 2023 daher für eine deutliche Erhöhung der Zuschüsse für den Kinder- und Jugendbereich einsetzen und entsprechende Anträge stellen“, so der Christdemokrat."

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.



12.10.2022
Energiekosten lassen Preise für Brot und Brötchen steigen
Sebastian Steineke im Gespräch mit den Bäckern

 „Die Luft brennt“, sagt es Norbert Janke in aller Deutlichkeit. Was der Chef der Landbäckerei Janke damit meint, wird schnell deutlich: „Die steigenden Kosten und Preise fliegen uns um die Ohren. Es geht um unsere Zukunft.“ Und mit ‚uns‘ meint Janke nicht nur seine Bäckerei, sondern auch die Handwerksbetriebe seiner Kolleginnen und Kollegen. Zwei von ihnen, Thomas Hausbalk von der Bäckerei Hausbalk aus Wittstock/Dosse sowie Volker Apitz von der Bäckerei Vollkern aus Neuruppin, waren am Montagnachmittag ebenfalls zum Gespräch mit dem Chef der CDU-Kreistagsfraktion in Ostprignitz-Ruppin, Sebastian Steineke, in die Bäckerei Janke nach Flecken Zechlin gekommen. Die eigentlichen Konkurrenten auf dem Brot- und Brötchen-Markt kämpfen derzeit Seite an Seite für ein gemeinsames Ziel: die Rettung der Bäckereien.

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen.



12.10.2022
Neuruppin baut Insel für Radler – Straße gesperrt
Radverkehr

Neues zur Radquerung in der Fehrbelliner Straße:
Nicht nur mehrere Stadtverordnete hatte sich allerdings zuletzt gefragt, ob eine solche Insel dort wirklich nötig ist.
 Zumal sie inzwischen wegen der gestiegenen Baupreise deutlich teurer werden soll als früher geschätzt. Im Rathaus geht man inzwischen von rund 350.000 Euro Baukosten aus. Das Bauamt hofft dabei auf 120.000 Euro Fördermittel. Im Haushalt waren Ende 2021 noch 250.000 Euro eingeplant worden. Dass die nicht ausreichen werden, steht allerdings schon länger fest.

CDU-Mann Sebastian Steineke hat sich eingehend mit dem Thema beschäftigt. Für ihn stellte sich die Frage, wie sinnvoll eine solche Lösung an dieser Stelle – genau zwischen zwei Ampelanlagen – eigentlich ist.
Den ganzen Artikel können Sie hier lesen.




08.09.2022
Neuruppin: Rathaus hat das Budget für Schulkrankenschwestern gestrichen

 "Allerdings steigen auch für Neuruppin die Kosten, die die Stadt für Gas und Energie ausgeben muss. "Man muss ehrlich schauen, wie viel Geld noch da ist", sagt Sebastian Steineke. Der CDU-Abgeordnete setzt dabei auf die Haushaltsklausur am Montag, 19. September. Bis dahin werde sicher auch klar sein, wie viel Geld die Fontanestadt als Umlage an den Landkreis weiterreichen müsse, so Steineke."

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen



04.07.2022
Viele Interessenten, aber kaum Platz – in Neuruppin werden die Gewerbeflächen knapp
Wirtschaft in Neuruppin

Der Ruppiner Anzeiger berichtet über meine Anfrage zu Gewerbeflächen in Neuruppin:

Die CDU Neuruppin und ihr Vorsitzender Sebastian Steineke geben sich mit diesen Aussagen nicht zufrieden und fordern mehr Tempo beim Ausweisen von Gewerbegebieten: „Die nur noch vorhandenen 4,72 Hektar Gewerbeflächen genügen nicht den Ansprüchen und Wünschen der heimischen Wirtschaft. Wenn wir bei etwaigen Erweiterungen oder Neuansiedlungen nicht weiter ins Hintertreffen geraten wollen, brauchen wir deutlich mehr Tempo bei der Ausweisung neuer Flächen.“

Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen.




13.06.2022
Wasser für Pflanzen im Tempelgarten – darf gegossen werden oder nicht?
Streit in Neuruppin

Insgesamt geht es um rund 800 Euro – und scheinbar vor allem ums Prinzip, denn diese Summe dürfte für Neuruppin nicht schwer zu stemmen sein. Der Meinung ist auch die städtische CDU: „Die Entscheidung der Stadt, das Gießen der Blumenkübel im Tempelgarten nicht mehr zu bezahlen und durchzuführen, halten wir für fatal und völlig falsch“, erklärte deren Sprecher Sebastian Steineke.
 
Das Signal dieser Entscheidung an die Ehrenamtler im Tempelgartenverein, die in letzten Jahren mit viel Engagement und Herzblut zum guten Zustand des Gartens beigetragen haben, sei verheerend, so Steineke weiter. „Gerade in den kommenden Jahren bedroht die Trockenheit dieses Kleinod in unserer Stadt. Wir erwarten von Bürgermeister Nico Ruhle, dass er diese Entscheidung umgehend revidiert und das Schmuckstück unserer Stadt damit weiter blühen kann.“

Hier könnt ihr den ganzen Artikel lesen.



04.05.2022
CDU fordert Tempo 30 in Dorf Zechlin Verkehr
Wegen einer neuer Regelung in Freyenstein möchte die Fraktion auch Vorteile für den Rheinsberger Ortsteil.

 Die CDU-Fraktion im Kreistag von Ostprignitz-Ruppin fordert die Kreisverwaltung auf, an der Bushaltestelle in Dorf Zechlin Tempo 30 anzuordnen. Diese Forderung gibt es bereits seit Jahren. Der Kreis lehnt dies aber ab, weil an der stelle keine erhöhte Unfallgefahr bestehe.
Anlass für die erneute Forderung der Christdemokraten ist eine verkehrsrechtliche Anordnung des Landkreises, laut der auf der gesamten Ortsdurchfahrt von Freyenstein demnächst durchgehend Tempo 30 gilt. „Dies ist aufgrund der sehr schlechten Straßenverhältnisse und der daraus drohenden Gefahren für die Verkehrssicherheit ausdrücklich zu begrüßen“, teilte der Fraktionsvorsitzende Sebastian Steineke mit.  Jetzt gelte es aber auch, für Dorf Zechlin Verbesserungen zu erreichen. Das Problem dort ist, dass kurz hinter der Bushaltestelle ein Zebrastreifen ist. Oft überholen Autos die haltenden Busse und sehen die Kinder, die dahinter die Straße überquerenden, erst spät. Viele einwohner befürchten, dass es dadurch irgendwann zu einem schweren Unfall kommt. „Das erfreuliche Beispiel aus Freyenstein zeigt, dass Geschwindigkeitsreduzierungen auch auf übergeordneten Straßen bei Vorliegen der notwendigen Umstände jederzeit möglich sind. Die Absage von Tempo 30 an Dorf Zechlin mit der Aussage, dies sei wegen einer Landesstraße nicht möglich, ist, wie wir bereits mehrfach klar gemacht haben, nicht haltbar“, so Steineke. Der Kreis könne aus der Straßenverkehrsordnung keine übersteigerten Voraussetzungen für Tempo 30 folgern, die andernorts nicht angelegt werden. „Die Sicherheit, insbesondere die der Schülerinnen und Schüler, geht vor“, so Steineke. bk


02.05.2022
Neustädter Museumsverein will Gasmeisterhaus sanieren
Gaswerkmuseum Neustadt

Ein Bericht über den Besuch in Neustadt/Dosse:

"Einhellig hatten beide die Idee, die fehlende Summe über die Stiftung des Landkreises oder die Sparkassenstiftung einzuwerben. „Es handelt sich ja schließlich um ein Museum von kreisweiter Bedeutung und sogar darüber hinaus“, sagte Sebastian Steineke."
Hier lesen Sie den ganzen Artikel.
 



25.04.2022
OPR: für die Aufnahme von Ukraine-Flüchtlingen sollten private Haushalte eine Pauschale erhalten
Steineke: Jetzt voran gehen

Ich habe mich in der MAZ zur Hilfe für private Helfer geäußert:
Der Landkreis sollte private Haushalte, die ukrainische Flüchtlinge bei sich aufnehmen, mit einem monatlichen Betrag finanziell unterstützen. „Es wäre Zeit, diesen Helfern unbürokratisch zu helfen“, sagte am Freitag Sebastian Steineke, CDU-Fraktionschef im Kreistag.
Hier findet ihr den ganzen Artikel.





  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


Presselogin
Benutzer: Passwort:
Impressionen
Themen
Presseschau
Termine
Landesverband Berlin
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Berlin
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.46 sec. | 70129 Visits