09.12.2022 03:55   
 
CDUPlus

Wissenschaft · Wirtschaft · Wohnen · Wasser - Wohlfühlen *** Brandenburgs jüngste Stadt gemeinsam gestalten!
04.04.2022
Feuerwehr Neuruppin: Standort für neue Hauptwache steht fest
Entscheidung ist gefallen

Die Märkische Allgmeine Zeitung berichtet über die Entscheidung der Stadtverordneten zur neuen Hauptwache der Feuerwehr:
 
Sebastian Steineke (CDU) sprach sich klar für das größere Grundstück aus: „Wenn man nicht vorausschauend baut, baut man langfristig teurer“, warnte er. Andere Städte hätten schon kurz nach der Eröffnung gemerkt, dass ihre neue Feuerwache zu klein ist.

Hier finden Sie den ganzen Artikel.


04.04.2022
Münchner Jusos wollen Supermarkt-Unternehmen enteignen
„Hat ja in der DDR auch super geklappt“, kommentieren Kritiker

Ich habe mich zu den Plänen der Münchner Jusos zur Enteignung von Supermarktunternehmen geäußert: 

"Kritik ließ nicht lange auf sich warten – auch aus der eigenen Partei.Ex-SPD-Bundestagsabgeordneter Florian Post (40) twitterte: Haben die Jusos München wirklich so wenig Hirn?! Warum treten die nicht geschlossen zur KPD über?“

„Hat ja in der DDR auch super geklappt“, kommentiert CDU-Politiker Sebastian Steineke (48) die Ideen.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Daniel Föst (45) deutlich: „Das ist so ein unglaublicher Schwachsinn, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.“

Den ganzen Artikel lest ihr hier.



09.03.2022
Nur eine Feuerwache – Prüfung für zwei Standorte endgültig verworfen
Feuerwehr in Neuruppin

Die Stadtverordnetenversammlung hat den Antrag der CDU/FDP Fraktion angeschlossen das Einwachenmodell für unsere Feuerwehr umzusetzen:

„Wir haben den Zeitpunkt verpasst, das Pferd komplett von vorn aufzuzäumen“, warnte der CDU-Stadtverordneten Sebastian Steineke. „Wir sollten jetzt zu Potte kommen, sonst kriegen wir in diesem Jahrzehnt keine neue Wache mehr.“ Mit der Abkehr von der Zwei-Wachen-Lösung soll die Verwaltung sich auf die Standortfrage konzentrieren können.


Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.


07.03.2022
Was bei einem Friedensmarsch in Neuruppin von russischen Generälen gefordert wird
Russland Ukraine Krieg

Am Samstag den 05.03. habe ich auf dem Friedensmarsch in Neuruppin gesprochen. Der Ruppiner Anzeiger berichtet: 

Der CDU-Kreistagsfraktionschef Sebastian Steineke lobte die starke Beteiligung: „Das ist nach der Demo auf dem Schulplatz schon die zweite starke Aktion innerhalb einer Woche.“ Bei aller Anerkennung dürfe aber eines nicht außer Acht gelassen werden: „Wir haben beim bereits seit 2014 andauernden Krieg in der Ukraine viel zu lange weggesehen.“ Im Kreistag werde er mit dazu beitragen, dass möglichst schnell dafür gesorgt wird, dass Flüchtlingen geholfen."

Den ganzen Artikel lesen Sie hier.




05.03.2022
Aufregung über Steinmeier-Satz zu Gudrun Ensslin
Bundespräsident

Ich habe mich zum Glückwunschreiben von Bundespräsident Steinmeier an die Regisseurin und Schauspielerin Margarethe von Trotta zum 80. Geburtstag gratuliert. Dabei wurde die ehemalige Terroristin Gudrun Ensslin als große Frau der Weltgeschicht tituliert:

"Das vierte Glückwunschreiben dieser Tage hat jetzt aber einen kleinen Proteststurm ausgelöst. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer kritisiert das Schreiben, sein ehemaliger Kollege Sebastian Steineke nennt es "unglaublich"."
Den vollständigen Artikel lesen Sie hier in der Süddeutschen Zeitung.




17.02.2022
Hauptwache für die Feuerwehr Neuruppin: CDU und FDP wollen endlich Klarheit
Streit um Neubau

Bis Ende März solle endlich Klarheit herrschen in der Diskussion um die Hauptwache für die Feuerwehr in Neuruppin, das fordern CDU und FDP. Es soll wenigstens die Frage geklärt werden, ob die Stadt künftig eine Feuerwache oder zwei haben soll. Viele weitere Fragen bleiben trotzdem offen.

"CDU-Fraktionschef Sebastian Steineke will endlich Klarheit. „Wir haben bereits viel zu lange gewartet, die Zustände an der Hauptwache sind für die Kameradinnen und Kameraden nicht mehr tolerabel“, sagt er und warnt: „Mit jedem weiteren Aufschieben steigen die Kosten für den Neubau.“

Den ganzen Artikel lesen Sie hier.


05.02.2022
Wie Corona den Kampf um Rathaus-Termine verschärft
Behördenstau in Brandenburg

Seit der Corona-Pandemie müssen nicht nur viele Berliner wochenlang warten, um ihren Reisepass zu verlängern oder ihr Auto anzumelden. Der Terminstau hat auch einige Brandenburger Bürgerämter im Griff, so in Potsdam und Neuruppin. Von Oliver Soos

"Im SPD-geführten Rathaus der 30.000-Einwohner-Stadt Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) gibt es ähnliche Probleme. Dort macht das Stadtparlament Druck, unter anderem der CDU-Stadtverordnete und ehemalige Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke: "Früher kam man einfach ins Bürgerbüro und war nach einer Viertelstunde fertig. Jetzt berichten uns Leute, dass sie bis zu einen Monat auf einen Termin warten", sagt Steineke.

Den ganzen Artikel findet ihr hier beim RBB!




05.02.2022
Erfolgreicher Test in Neuruppin: Kita-Apps sind sinnvoll – aber teuer
Kommunikation

Können spezielle Apps den Austausch zwischen Eltern und Kita verbessern? Neuruppin hat jetzt vier Anbieter getestet. Das Ergebnis fällt besser aus als erwartet. Allerdings sind da noch die Kosten. Aber auch ohne teure App drohen vielen Familien höhere Kita-Gebühren.

Meine Meinung dazu:
„Klar ist für uns, dass die Umsetzung für die Eltern kostenneutral erfolgen muss und die Kosten nicht in die Gebühren integriert werden dürfen“, sagt CDU-Fraktionschef Sebastian Steineke: „Die Stadt erspart sich durch die App auch erhebliche Kostenpositionen.“
Den ganzen Artikel gibt es hier.




26.01.2022
Warnstreik an den Ruppiner Kliniken in Neuruppin
Krankenhaus

Hunderte Beschäftigte des Neuruppiner Krankenhauses legen am Dienstag im Kampf um eine bessere Bezahlung die Arbeit nieder. Seit dem Morgen läuft an den Ruppiner Kliniken ein Warnstreik. Der Ärger bei vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern scheint beträchtlich. Weitere Streiktage könnten folgen.

"Sebastian Steineke (CDU) räumt ein, dass er die Forderungen der Mitarbeiter gut verstehen kann. Zusagen will er aber nicht machen: „Das entscheiden wir nicht alleine.“ Allen ist bekannt, dass es den Ruppiner Kliniken finanziell gerade alles andere als gut geht."

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.




25.01.2022
Prignitz: Grüne Bewerbung für Landratswahl
Wer kandidiert?

Noch hat niemand persönlich seine Kandidatur für die Prignitzer Landratswahl am 8. Mai angemeldet. Immerhin haben die Grünen jetzt als erste Partei bekundet, einen Bewerber ins Rennen zu schicken. Aus einer anderen Ecke des politischen Spektrums gab es jedoch eine Absage an eine Kandidatur. Meine Antwort auf die Frage was mit mir ist, könnt ihr hier lesen.





  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


Presselogin
Benutzer: Passwort:
Impressionen
Themen
Presseschau
Termine
Landesverband Berlin
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Berlin
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.36 sec. | 70129 Visits