15.04.2021 15:05   
 
CDUPlus

Wissenschaft · Wirtschaft · Wohnen · Wasser - Wohlfühlen *** Brandenburgs jüngste Stadt gemeinsam gestalten!
  • CDU-FDP Fraktion Konstituierung

1/1


TTIP
Brücke in die Zukunft

Foto
Dafür steht TTIP
weiter
70 Jahre
gemeinsam für Deutschlands Zukunft

Wer die Geschichte versteht, kann auch Zukunft gestalten
Braunbuch DDR - Nazis in der DDR

 


15.04.2021
Verfassungsgericht stoppt rot-rot-grüne Mietertäuschung




12.04.2021
CDU Berlin für Söder




09.04.2021 | Pressebericht des Prignitzer (Von Ronald Ufer)
KEIN PLUS BEIM SCHÜLERVERKEHR - Prignitz verzichtet auf Fördermöglichkeiten
Trotz Corona sieht der Landkreis keinen Bedarf an mehr Schülerbussen, um den Abstand bei Fahrten einhalten zu können.

Die Kreisverwaltung sieht derzeit keinen zwingenden Bedarf, die Kapazitäten für die Schülerbeförderung mit Bussen aus Corona-Gründen zu erweitern. Die eingesetzten und vorhandenen Busse für die Schülerbeförderung entsprechen allen Anforderungen, hieß es auf Prignitzer-Anfrage mit Blick auf eine neue Förderrichtlinie des Landes. Auch durch den praktizierten Wechselunterricht und die damit geringere Beförderung von Schülern sei die Einhaltung der Regeln in den Bussen möglich.

Mehrfach wurde in den vergangenen Monaten im Schulausschuss des Kreistages Prignitz über die Schülerbeförderung diskutiert. „Die Leute haben kein Verständnis dafür, dass die Kinder im Unterricht Abstand halten und Maske tragen, im Schulbus aber dicht gedrängt stehen“, hatte der Vorsitzende des Ausschusses, Gordon Hoffmann, festgestellt. Auch die anderen Ausschussmitglieder vertraten diese Position und wollten von der Kreisverwaltung wissen, wie man hier für Abhilfe sorgen könne.

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

07.04.2021
„Wenn Schönefeld hustet, hat der Landkreis eine Lungenentzündung.“
40 Prozent weniger Steuereinnahmen Schönefeld: Pandemie und Rückzug von Bayer machen sich in der Gemeindekasse bemerkbar – Kreiskämmerer fürchtet deutliches Ansteigen der Kreisumlage

Der Dahme-Kurier in der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 01.04.2021 berichtete unter der Überschrift „40 Prozent weniger Steuereinnahmen“ über die gesunkenen Gewerbesteuereinnahmen der Gemeinde Schönefeld im Jahr 2020.

Diesbezüglich habe ich den Landrat gebeten mir mögliche Auswirkungen zu skizzieren.

Quelle: Benjamin Kaiser  

Impressionen
Themen
Presseschau
Termine
Landesverband Berlin
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Berlin

CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
2.70 sec. | 150 Visits