12.07.2020 05:19   
 
CDUPlus

Wissenschaft · Wirtschaft · Wohnen · Wasser - Wohlfühlen *** Brandenburgs jüngste Stadt gemeinsam gestalten!
13.03.2020, 17:57 Uhr Übersicht | Drucken
Senat muss Mietendeckel aussetzen

Das Berliner Landgericht erachtet die Vorschriften des sog. "Berliner Mietendeckels" für verfassungswidrig. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner:


"Erstmals hat ein unabhängiges Gericht den sogenannten Mietendeckel vor das Bundesverfassungsgericht gebracht. Die Tage des Mietendeckels scheinen endgültig gezählt. Rot-Rot-Grün muss den Mietendeckel jetzt unverzüglich aussetzen. Das ist das mindeste, um die Verwirrung für Mieter und Vermieter bis zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nicht noch größer zu machen.

Wenn der Mietendeckel fällt, kommt das böse Erwachen und den Mietern drohen hohe Nachzahlungen. Davor hat die CDU Berlin von Anfang an gewarnt. Wenn die Linkskoalition es mit dem Schutz der Mieter ernst meinte, hätte sie schon längst Vorsorge getroffen. Rot-Rot-Grün muss nun endlich einen Sonderfonds aufsetzen, aus dem mögliche Forderungen an Mieter beglichen werden können. Die Berlinerinnen und Berliner dürfen am Ende nicht die Zeche für ein von vornherein verfassungswidriges Gesetz zahlen müssen."


  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


Presselogin
Benutzer: Passwort:
Impressionen
Themen
Presseschau
Termine
Landesverband Berlin
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Berlin
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.15 sec. | 28632 Visits